Zum 40. Mal durfte der Musikverein Ahaus 1975 e.V. seine treuen Freunde, Gönner, und Zuhörer aus nah und fern zum Weihnachtskonzert begrüßen. Diesmal in der neuen Stadthalle im Kulturquadrat. Und obwohl zum ersten Mal in der Geschichte des Musikverein ein Eintrittsgeld erhoben wurde, war der Saal fast ausverkauft. Unter der Leitung von Joachim Pradel begann das 43-köpfige Orchester pünktlich um 16:00 Uhr mit einer Soloeinleitung von Thorsten Kleideiter mit dem Stück „The Rose“ dass das Orchester dann fortsetzte.

Nach einigen vorgetragenen Stücken wurde der erste Teil des Konzertes mit dem Stück „Merry Christmas Everyone“ -gesanglich begleitet von Nadine Büning-  beendet.

Der zweiten Teil wurde von den jüngsten -den „Notenfröschen“- und dem Jugendblasorchester unter der Leitung von Caroline Nienhues eröffnet.  Danach lud der Musikverein -weil auch immer wieder von den Zuhörern gewünscht- u.a. zum mitsingen zweier traditioneller Weihnachtslieder  -„Leise rieselt der Schnee“ und „Süßer die Glocken nie klingen“- ein. Hierbei wurden sie gesanglich von Kalle Lahme unterstützt.

Traditionell wurde das Konzert mit dem „Festmarsch Tochter Zion“ inkl. dem „Siegesmarsch“ aus Judas Makabäus unter langandauerndem Beifall beendet.